Sonne satt, da macht eine Bummel durch unsere Gartenbaumschule Spaß. Die Kunden honorieren unsere Bemühungen um Qualität, Attraktivität und Vielfalt.  Das freut uns und wir hoffen, dass es sich weiter herumspricht. 
Wenn es jetzt auch noch mal anhaltend und gleichmäßig regnen würde, wären wir und unsere Angestellten glücklich. Aber so ist das - in unserer Branche arbeitet man in und mit der Natur.

Es scheint ein absolutes Rosenjahr zu werden.  So schön war die Rosenblüte, auch in vielen Gärten,  lange nicht. Dies wussten die vielen Besucher durchaus zu schätzen.  Sie genossen die Arrangements, die wundervoll blühenden Rosen auf dem Feld,  unsere vielen kulinarischen Angebote so wie auch Rosenvotrag, Schaubinden und Puppenspiel - ein rundum gelungener Tag!

An Sehnsucht auf Fabe ist dieses Frühjahr nicht zu toppen - tausende Besucher nutzten das Wochenende ´Start in den blühenden Sommer´, um ihrer Gartenlust zu frönen.  Wir möchten uns bei allen Kunden für die Geduld bedanken, wenn Sie doch das eine oder andere mal auf einen fachlichen Rat warten mussten, bis einer unserer Mitarbeiter Zeit hatte.

Wenn wir im März noch sehnsuchtsvoll auf warme Temperaturen hofften, hat uns nun der Frühling eingeholt.  Mit Maiwetter überraschte er uns und die vielen Besucher auf dem Oschatzer Neumarkt und machte den Nachmitttag für alle zum Erlebnis.

Also an uns lag es nicht - der Frühling steht bei uns in den Startlöchern!

Von der benachbarten Staudenfirma Ihm aus Zehren bei Meißen war extra Herr Lipp gekommen, um interessierte Gartenfreunde zu beraten - aber nur beraten lassen und nicht gleich loslegen können?  Das ist nicht unbedingt das, was dem leidenschaftlichen Gärtner vorschwebt.

Als Trost - Frau Müller hat gleich neue Termine mit ihm vereinbahrt.  Dann blühen die Stauden bestimmt.

Doch wenn sie einfach mal Frühlingsgefühle bekommen wollen, dann kommen Sie vorbei - bei uns IST  Frühling!