Der Bürgergarten in Riesa - Märzdorf ist im wahrsten Sinne ein Garten. Im letzten Herbst von uns gepflanzt, gibt es schon viel zu Naschen. Denn das ist die Grundidee - es gibt Obsthochstämme und Beerenobststräucher, Wildobstgehölze und Vogelnistgelegenheiten, ein Insektenhotel und die Benjeshecke - und einen üpig bewachsenen  Brombeerhügel. Tafeln erklären das Anliegen der Gestaltungsidee, eine Sonnenuhr ist im Entstehen und Sitzbänke laden zum Ausruhen ein. 3 Jahre Fertigstellungspflege gehören dazu, d.h. Mähen, Unkraut ziehen und Wässern. Wir sind also bei dem herrlichen Wuchswetter bald wieder hier. Als Erstes darf jedoch genascht werden....

Außensitz für das Personal: Der Handeslhof Riesa hat in einen neuen Außenbereich investiert. Hier werden gerade die letzten Arbeiten erledigt, d.h. es wird Sand in die Fugen der Platten eingekehrt, Erde angedeckt und anschließend Grassamen eingesät. Wir wünschen angenehmes Arbeiten!

Grabenberäumung zum Hochwasserschutz: Durch den Oschatzer Ortsteil Merkwitz fließt mitten durch das Dorf ein kleiner, unscheinbarer Graben mit dem Einzugsgebiet Oschatzer Stadt- u. Kirchenwald. In diesem Jahr mit den regenreichen Wetterlagen (die wir sehr zu schätzen wissen! ) ist selbst er punktuell stark gefüllt.  Damit das Wasser die Ortslage schnell durchfließt, wird der Aufwuchs  beseitigt -  der natürlich auch schon üppig gewachsen ist. Trotzdem - der Regen war und ist gut. Wir hoffen aber wie alle, von Extremniederschlägen verschont zu bleiben. 

Dachbegrünug der anderen Art: ein Flachdach soll zum grünen Sitzplatz aufgewertet werden. Die Lösung sind Pflanzschalen aus Cortenstahl mit einer Tröpfchenbewässerung in Kombination mit trockenheitsverträglichen Präriegräsern, Stauden und Gehölzen. Um die Verdunstung und den Unkrautwuchs einzuschränken, wird die Erde mit einer Schutzmatte abgedeckt. Es wird auf jeden Fall pflegenleicht sein und attraktiv werden!

Baubschnitt 1: Ein Garten wird zur Rentnerfreizeitoase mit Whirpool, Sprudelstein, Sitplatz usw. umgestaltet. Man darf auf das Endergebnis gespannt sein. Bauabschnitt eins ist so gut wie abgeschlossen, fehlt nur noch die Wärme für einen ruhigen Plausch mit Aussicht ....


Bauabschnitt 2: Die Wärme ist da, der Pool steht, der Rasen ist grün und es ist Farben im Garten. Der Baufortschritt wird sichtbar bzw. neigt sich dem Ende entgegen. Die letzte Aufgabe wird das Verlegen von Rasengitterplatten als Untergrund für den Autostellplatz sein.

Unter dieser neuen Terrasse steckt eine  10 m³ - Regenwasserzisterne. Die Fallrohre sind eingebunden und am Hinterausgang werden ganz akribisch die Belagplatten verlegt. Eine allein wiegt schon 40 kg. Unsere Männer nutzen deshalb jedes Gerät, welches die Arbeit im wahrsten Sinn des Wortes erleichtert.  Die Gartenmöbel sind bestellt und ein Pool wird eifrig genutzt. Der Sommer kann kommen - Wasser ist zum Glück da!

Nun ist auch noch eine Dachbegrünung mit bunt blühenden Fetthennen, Dachwurz, Nelken, und Steinkraut auf das Carportdach des Projektes, welches wir im Herbst 2020 begonnen hatten, gekommen. Hauptaufgabe war der Einbau einer 10 m³ großen Zisterne in ein Grundstück, die Neugestaltung des Hinterausgangs und des Park-u. Carportbereiches. Auch der Kiesrand vor dem Haus wurde im Herbst mit erneuert. Die Pflasterfugen sind verfüllt, der Rasen ist ´mehr als grün´ und  ein paar Ergänzungspflanzungen bringen noch mehr Farbe in den frühlingsbunten Gartenbereich.

Pflanzzeit - schon seit März können wir wieder Grün in die Landschaft bringen. Hier handelt es sich um das Wohnumfeld der USO (Unser Schöner Wohnen) GmbH in Oschatz. Dort wurden verschiedene Ziersträucher, Bodendecker und Magnolien in Baumform gepflanzt. Denn im Grünen lebt man gerne - und so wird ein gestaltetes, abwechselungsreiches, naturnahes Wohnumfeld immer mehr zum ´Standortfaktor´. 

Jetzt ist die richtige Zeit für Obstbaumschnitt. Bis zum Austrieb der Knospen können diese für eine reichere Ernte fachgerecht und Früchte tragendes Holz erhaltend geschnitten werden. Von Vorteil ist es vor allem bei Apfel, Birne und Sauerkirsche, Süßkirsche kann ruhig auch zur oder nach der Ernte geschnitten werden, Pfirsich während der Blüte, Walnuss möglichst gar nicht.. Genaue Ausführungen zu jeder Obstart finden Sie auf den Informationseiten unserer Baumschule.

Im Winter ist Baumschnittzeit. Viele Anfragen kommen zum fachlichen Schnitt für Obstgehölze. Dieser beginnt naturgemäß nicht vor Februar und kann bis zum Blattaustrieb erfolgen. Bei dem dargestellten Auftrag geht es um die Sicherheit vor herabfallenden Ästen.
Der Pappelschacht bei Schmorkau ist weithin sichtbar. Ein beliebter schmaler Weg führt hindurch und ist im Sommer an heißen Tagen ein Genuss. Viele Lebenwesen leben in ihm und er bietet somit ein ökologisches Refugium. Deshalb hat sich die Stadt Oschatz auch für diese Vorsorgemaßnahme entschieden. Für unsere Mitarbeiter geht es dabei hoch hinaus. Technik macht es möglich. Das Gerät fährt wie eine Raupe und wird dann auf den Transporter verladen - so müssen wir nicht mit einem Fahrzeug auf den aufgeweichten Boden. 

Pünktlich zum Jahresbeginn 2021 schneite es. Um ehrlich zu sein - wir haben uns über die Ruhe an den Feiertagen gefreut. Deshalb hätte der Schnee auch nicht eher kommen brauchen. Wir betreuen viele Objekte in Oschatz mit unserem Winterdienst. Technik ist im Einsatz, aber auch Muskelkraft ist gefordert.. Um 5.00 Uhr geht es los.