Als wurzelnackte Gehölze bezeichnet man solche, die im Herbst nach dem Laubfall gerodet, d.h. geerntet werden. Ohne Laub  können die Pflanzen nicht verdunsten. Von Oktober bis zum Austrieb im April werden sie verkauft und können problemlos gepflanzt werden. Für wurzelnackte Gehölze ist ein Pflanzschnitt notwendig, da die Wurzel ja nur zum Teil mit gerodet wurde. Dadurch wird zwischen ihr und der Krone wieder ein Gleichgewicht hergestellt.

Wurzelnackte Gehölze sind preiswerter und wachsen unproblematisch an, wenn die nackten Wurzeln immer feucht gehalten wurden. Am besten ist es, die Pflanzen nach dem Kauf gleich zu pflanzen oder, um sie  Zwischenzulagern, einzuschlagen, d.h. mit Erde zu bedecken.