Mit der Wende im Jahr 1989 schlug für den Baumschuler und Gartenbauingenieur Wolfgang Müller die Stunde "Null".

Er wagte den Schritt in die Selbstständigkeit!

1990   Gründung der gleichnamigen Baum- und Rosenschule durch Wolfgang Müller in Oschatz, der damit an die fast 100-jährige Tradition der Obst- und Rosenbaumschule an diesem Standtort anknüpfte. "Aller Anfang ist klein" mit 10 Hektar gepachteter landwirtschaftlicher Nutzfläche und 7 Mitarbeitern.
1991   Bau des 300 m² großen Verkaufs- Folienzeltes. Gründung des Pflanzen-Centers durch Wolfgang und Sabine Müller miteiner Gesamtverkaufsfläche von ca. 1000 m² auf dem traditionsreichen Baumschulgelände im Zentrum von Oschatz.
1992   Gründung der Müller Garten- und Landschaftsbau - Pflanzenhandels GmbH durch Wolfgang und Sabine Müller in Oschatz, auf Grund steigendem Umsatzes und verstärkter Nachfrage im Bereich des Garten- und Landschaftsbaus. Gliederung der GmbH in die Abteilungen Garten- und Landschaftsbau und Pflanzenhandel.
1997   Anerkennung der Abteilung Pflanzenhandel zur "Gartenbaumschule"
2000   Einweihung des 150 m² beheizbaren Glas-Verkaufhauses nach 3 Monatiger Bauzeit im Oktober des Jahres. Gleichzeitig wurde die Gesamtverkaufsfläche des Pflanzen - Centers auf ca. 2800 m² erweitert.
2012  

Wolfgang Müller übergibt den Betrieb an seinen Sohn Dag. Fortan heißt die Firma:

Baum- u. Rosenschule Wolfgang Müller und Sohn KG

Am 20. März 2012 wird aus diesem Anlass gemeinsam ein Acer rubrum am Eingang zum Verkauf gepflanzt. Natürlich sind alle Mitarbeiter bei diesem besonderen Moment dabei.


sdc11168